HYDREMA – Maschinen im Einsatz gegen das Vergessen

1. Oktober 2021

„Ihr Einsatz steht dafür, dass es in unserem Land eine große Solidarität für die Flutopfer gibt, die durch die Katastrophe sogar Menschenleben verloren haben. Damit die Schäden behoben werden, die in der Region das alltägliche Leben immer noch sehr stark einschränken, sind solche Einsätze zwingend notwendig.

Christoph Klein, Geschäftsführender Gesellschafter des Baumaschinenhändlers STEINWEDEL Arbeitsbühnen und Baumaschinen e.K. mit Sitz in Hildesheim schmiedete zusammen mit seinem befreundeten Händlerkollegen, Frank Schmenn von DiTec GmbH & Co. KG, sowie zahlreichen weiteren Geschäftspartnern eine Allianz gegen das Vergessen.

Mit zahlreichen Maschinen und Fahrzeugen, die auch andere, ansonsten in Konkurrenz stehende Händler zur Verfügung stellten, sowie Gartenlandschaftsbauer und Bauunternehmer, die mit Ihrer Anwender - Kompetenz und ebenfalls mit ihren Fahrzeugen die Gruppe auf wertvollste Weise ergänzten, traf man sich freitagmorgens um 5:30 Uhr im Ahrtal im Ort Schuld. Hier ist das Flussbett der Ahr im Bereich eines Campingplatzes im wahrsten Sinn des Wortes aus den Fugen geraten und hat so eine enorme Zerstörung der Infrastruktur und Besitztümer der dort lebenden Anwohner erzeugt.

Die zahlreichen Mitarbeiter der Unternehmen, die mit vor Ort waren erlebten eine einzigartige Solidarität und erhielten dafür unendliche Dankbarkeit der betroffenen Menschen. Dabei musste man sich auch als Helfer mit dem zufrieden geben, was zurzeit möglich ist und so schlief man entweder auf Feldbetten an der Kirche, oder auf dem Campingplatz. „Man mag gar nicht daran denken, dass diese Menschen kurz vor dem Winter stehen und zum großen Teil immer noch kein fließendes Wasser oder eine laufende Heizung haben“, erzählt Organisator Christoph Klein.

Da Christoph Klein und Frank Schmenn federführend waren, wurden u.a. auch Maschinen der Marke HYDREMA eingesetzt, aber auch zahlreiche andere Maschinen, wie Kettenbagger von KOBELCO, HITACHI, DOOSAN oder KUBOTA, sowie Radlader von HITACHI, KRAMER oder VOLVO. Außerdem waren 7 LKWs der bekannten Marken als Kipper im Einsatz die von Bauunternehmern zu dem Einsatz mitgebracht worden sind. Gemeinsam hat man an dem Wochenende tausende Tonnen Geröll aus dem Flussbett geholt, das verbleibende Erdreich gesiebt und den Mutterboden wieder eingebaut. 

Mit großem Respekt gilt die Anerkennung für diese Aktion folgenden Unternehmen, die von Christoph Klein als Allianz – Team zusammengebracht wurden:

STEINWEDEL Arbeitsbühnen und Baumaschinen e.K.
K&W Autokrane GmbH & Co. KG
DiTec GmbH & Co. KG
Sebastian Kretz Garten- und Landschaftsbau GmbH
Björn Brasche Garten und Landschaftsbau GmbH & Co. KG
Martin Gärtner Garten und Landschaftsbau
Zimmerei Vogel Holzbau und Bedachungen GmbH
Bettels Tief- und Straßenbau GmbH
Bauunternehmen Kattge
Firma Willy Stollberg
ATLAS Hannover Baumaschinen GmbH & Co.
Kiesel
Düvelsdorf Handelsgesellschaft mbH
Wanjek GmbH Tiefbau
Agrarservice Heeck
Garten- und Landschaftsbau Schlemeier GmbH

„Ihr Einsatz steht dafür, dass es in unserem Land eine große Solidarität für die Flutopfer gibt, die durch die Katastrophe sogar Menschenleben verloren haben. Damit die Schäden behoben werden, die in der Region das alltägliche Leben immer noch sehr stark einschränken, sind solche Einsätze zwingend notwendig.

Mit diesem Bericht und der Wertschätzung für diesen Einsatz wollen wir daran erinnern, dass das Schicksal dieser Menschen nicht vergessen wird und die solidarische Hilfe, die auch durch Spendenaktionen unterstützt wird, weiter anhält“, erzählt HYDREMA Serviceleiter Mario Haun, der diese Aktion begleitet und mit Fotos dokumentiert hat.

Christoph Klein und Frank Schmenn ergänzen: „Was wirklich dringend gebraucht wird sind Handwerker, Maschinisten und Bauunternehmer, die die notwendigen Arbeiten auch ausführen können. Die Hilfe und Unterstützung unserer treuen Kunden ist für diese Aktion eminent wichtig. Es werden gerade jetzt Facharbeiter gesucht, die helfen können, die bei der Allianz gegen das Vergessen dabei sein wollen.“

Interessierte können sich über das Helferportal https://fluthilfe.rlp.de/   informieren.  

icon-pin Finde uns
icon-request Fordern Sie
icon-contact Kontakt
Rückruf
anfordern
icon-arrow-down

Haben Sie eine Frage über unsere Produkte oder Dienstleistungen? Oder möchten Sie von Ihrem lokalen Vertriebsmitarbeiter kontaktiert werden? Bitte füllen Sie das Formular aus.

Zentrale für Ersatzteile +49 3643-461400

Et-bestellung@hydrema.com Kromsdorfer Straße 18
D-99427 Weimar

Niederlassung Nord
Gewerbepark 5, 16833 Fehrbellin
+49 33932 - 5810

Niederlassung Mitte
Kromsdorfer Str. 18, 99427 Weimar
+49 3643 – 4610