Erlebnistage bei HYDREMA - Im Winter gestartet und im Sommer geendet

1. Juni 2022

"Die Reaktionen nach der Testfahrt mit dem Baggerlader waren einfach positiv. Die Kunden waren überrascht über die Möglichkeiten der Maschine und die Einfachheit und der Komfort in der Bedienung"

Die Erlebnistage bei HYDREMA waren ein sensationeller Erfolg. Zahlreiche Kunden haben das Privileg genutzt, in ruhiger exklusiver Atmosphäre alle verfügbaren Maschinen ausgiebig auf einer extra hergerichteten Musterbaustelle zu fahren und ausgiebig zu testen. „Wir haben am Eröffnungstag, dem 01. April, einmal beide Augen zugedrückt, als an dem Tag doch wesentlich mehr Kunden vor Ort waren, als wir uns eigentlich vorgenommen hatten. Es war gleichzeitig eine Belastungsprobe für das Konzept insgesamt und auch für den letzten Tag, denn zum Abschluss haben wir dann ohnehin wesentlich mehr Gäste-Anmeldungen angenommen“, erzählt Vertriebsleiter Martin Werthenbach.

Am 01. April war es noch Winter. Das schreckte aber niemanden ab, mit den Dumpern den Extrem-Parcours zu fahren. Auf glitschigem Boden fuhren die Dumper sicher über Steilhänge und durch tiefe Wasserlöcher.

Auch der Mehrzweckladerfahrer, Christoph Schömer, der an jedem Freitag zur Verfügung stand, um sich von ihm die Maschine einmal ausgiebig erklären zu lassen, wurde gerne von den Fahrern angenommen. „Die Reaktionen nach der Testfahrt mit dem Baggerlader waren einfach positiv. Die Kunden waren überrascht über die Möglichkeiten der Maschine und die Einfachheit und der Komfort in der Bedienung“, erzählt Regionalleiter Nord-West, Oliver Pape.

Mehrzwecklader – Fahren unter Anleitung war für viele Besucher ein besonderes Erlebnis mit einem großen AHA-Erlebnis. Es ist gar nicht mal so schwer und bietet sehr viele Möglichkeiten.

Für den lokal ansässigen Regionalleiter, Dominik Meinecke, war die Veranstaltung natürlich ein Heimspiel. Gleichwohl hatte er auch sehr viele Anfragen aus verschiedenen Regionen erhalten und konnte sogar mit interessierten Fahrern an zwei Samstagen ein ausgiebiges Fahren der Maschinen organisieren. „Ich hatte gleich an zwei Samstagen mehrere Fahrer hier. An einem dieser Tage waren es gleich über 10, die sich bundesweit kannten und die nach dem Treffen mit großer Überzeugung und fundiertem Wissen um die HYDREMA-Technik wieder nach Hause fuhren und in Ihren Betrieben bestimmt mit Begeisterung von dem Treffen berichten konnten.“ Unterstützt wurde er hierbei von seinem Kollegen, Rico Zartmann, der ansonsten die Region Nord-Ost betreut.

Auf der Musterbaustelle war mit einem Verbau gesichert das berühmte 8 Tonnen-Gewicht tief in der Erde abgestellt und am 29. April wurde mit einer digitalen Waage allen Skeptikern anschaulich bewiesen, dass es der MX Citybagger tatsächlich kann. Während andere Bagger zumindest das Anbaugerät ablegen müssen, was bei einem hydraulischen Greifer aufgrund der Schlauchleitungen, wenn nicht gerade ein vollhydraulischer Wechsler verbaut ist, auch sehr aufwendig sein kann, bewies der MX20G, dass er das Gewicht auch mit angebautem Tiltrotator und Löffel aus der Grube heben kann.

Auch mit angebautem Tiltrotator und großem Löffel war das 8-Tonnen-Gewicht für den MX20G kein Problem. Aus der mit einem Grabenverbau geschützten Grube holte er das Gewicht problemlos heraus.

Mit Nico Eckhardt und Stefan Kohtz waren am 29.04. noch zwei sehr versierte MX-Kunden vor Ort, die auf dem Gelände zeigten, was man alles mit dem kompromisslosen MX Citybagger machen kann. „Wir haben auf der Musterbaustelle extra einen Container in Hang-Nähe hingestellt in der gerade mal ein Bagger passte, wo der MX aber problemlos seinen Oberwagen quer schwenken und am Hang bis zum Rad arbeiten konnte. Auf der anderen Seite bewies der Mehrzwecklader, dass er wie ein herkömmlicher 10 Tonnenbagger mit seinem Schwenkarm am Container entlang arbeiten kann“, erzählte Serviceleiter Mario Haun, der mit seiner Mannschaft nicht nur den Service auf den Baustellen Deutschlands sicherstellt, sondern auch die Durchführung der Erlebnistage aktiv begleitete und organisatorisch umsetzte.

So schön nah am Bagger arbeiten geht nur mit einem HYDREMA. Hier ist es der als „Compact Beast“ international bekannte MX14G, der seine einzigartigen Eigenschaften augenscheinlich demonstriert.

Mit Brech- und Sieblöffel von ALLU Deutschland zur Verfügung gestellt, oder einer Anbauverdichterplatte von AMMANN, die an dem High-Flow Tiltrotator von OilQuick hängt und problemlos mit der benötigten Ölmenge versorgt wird, oder Anbaugeräte von Skancraft, sowie dem Tiltrotator von ENGCON, der mit Palettengabel ausgestattet war, konnten die Fahrer zeigen, was der Vertriebsleiter während der Demonstration in seiner Moderation als kompromissloses Arbeiten bezeichnete. „Kein Bagger ist gleichzeitig so kompakt und so groß und kräftig, wie der MX Citybagger“, erzählte er immer wieder. Insbesondere mit der Palettengabel ausgestattet ersetzt der MX auch einen Radlader, oder Geländestapler, ja sogar einen Teleskoplader. Auch Regionalleiter Arnold Schuh weiß zu erzählen: „Ein Radlader kann die Palette nur bis zum Zaun stellen, mit einem MX-Bagger kann man aber die Palette hinter dem Zaun abstellen.“

Auf der einen Seite der MX17, der ganz nah am Container arbeitet, auf der anderen Seite buddelt der Mehrzwecklader wie ein 10 Tonnen – Bagger mit Schwenkarm an der Containerwand entlang.

Zahlreiche Pressevertreter waren vor Ort und so konnte man von LECTURA, der ABZ, dem Treffpunkt.BAU oder auch dem BAUMAGAZIN eigene gesammelte Eindrücke erhalten. Ein besonderes Highlight waren natürlich auch die Fahrten mit den Dumpern, die nicht nur erfahrene Maschinisten erleben konnten. Aufgrund des niedrigen Schwerpunktes und der dadurch sicheren Fahrt konnten auch nicht geübte Fahrer den Parcours genießen. Durch das extra modellierte extrem schwere Gelände mit riesigen Schlaglöchern, einer Steilkurve oder dem Steilhanghügel, bei dem man besonders beim Herunterfahren das Gefühl hatte, man würde in die Erde hineinfahren, hatte man tatsächlich auch das Gefühl einer Achterbahnfahrt. Rico Zartmann, weiß, dass auch vollkommen ungeübte Damen und Herren sehr viel Spaß mit der Dumper-Fahrt hatten. „Bei der ersten Fahrt sind wir erst mitgefahren, aber dann war es für niemanden mehr ein Problem, sondern nur noch ein Vergnügen, die komplette Fahrt alleine zu machen.“

Auch der MX20G, der wohl kompakteste 20 Tonner am Markt, kann sich zwischen Container und Hügel quetschen und dort den Hügel runter bis zu den Rädern mit der Rüttelplatte arbeiten. Das nennt man bei HYDREMA „kompromissloses Arbeiten“, denn man verzichtet weder auf die Kompaktheit noch auf die Kraft und auch nicht auf die Reichweite.

An den Tagen zwischen dem 01. und dem 29. April konnte den kleinen Gruppen unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen das Produktionswerk gezeigt werden und so wurde auch hierdurch der Besuch ein besonderes Erlebnis. Verschiedene Händler haben diese Möglichkeit genutzt und sind in Begleitung von interessierten Kunden gekommen. Ein Kunde entschied sich während des Besuches für den Kauf des HYDREMA und bestand darauf, dass er sehr gerne einen Bericht bei der Übergabe der Maschine haben möchte. Dabei war er noch vor dem Besuch in der Entscheidung offen, aber das „große Kino“, das ihm während des Besuches geboten wurde und die Möglichkeit wirklich den ganzen Tag quasi alleine und ungestört alles an dem Bagger auszuprobieren, überzeugte ihn schon bei dieser für ihn ersten Begegnung mit der Maschine. „Bestimmt aber werden es noch weitere Folgegeschäfte“, weiß der Vertriebsleiter zu erzählen, denn zusammen mit seiner Mannschaft war man hoch zufrieden mit der Rückmeldung die Kunden und Händler gaben. „Wir werden ganz sicher eine solche Veranstaltung in jedem Nicht-BAUMA-Jahr machen“, ist das Fazit.

Karte anzeigen ›

Händler suchen

Nach Standort

icon-pin Finde uns
icon-request Fordern Sie
icon-contact Kontakt
Rückruf
anfordern
icon-arrow-down

Haben Sie eine Frage über unsere Produkte oder Dienstleistungen? Oder möchten Sie von Ihrem lokalen Vertriebsmitarbeiter kontaktiert werden? Bitte füllen Sie das Formular aus.

Zentrale für Ersatzteile +49 3643-461400

Et-bestellung@hydrema.com Kromsdorfer Straße 18
D-99427 Weimar

Niederlassung Nord
Gewerbepark 5, 16833 Fehrbellin
+49 33932 - 5810

Niederlassung Mitte
Kromsdorfer Str. 18, 99427 Weimar
+49 3643 – 4610