Dechant übernimmt zwei weitere HYDREMA – Dumper

2. Juni 2020

Die Firma dechant hoch- und ingenieurbau gmbh kann auf eine 140-jährige Erfahrung zurückblicken. Das innovative Bauunternehmen (www.dhib.de) beschäftigt heute rund 600 Mitarbeiter und verfügt über einen beachtlichen Maschinenpark von hunderten Maschinen, darunter 8 Dumper in der Klasse 3,5 – 30 Tonnen. Bereits Anfang 2015 investierte das Unternehmen dechant in einen Dumper der Baureihe 912DS mit 10 Tonnen Nutzlast.

Schon damals berichtete das Unternehmen von anspruchsvollen Bauarbeiten, die mithilfe des HYDREMA-Dumpers bewältigt werden konnten. Unter dem Titel „Schwere Steinblöcke problemlos befördert“ gab es hierzu zahlreiche Presseberichte in den Fachmedien, in denen neben der Leistungsfähigkeit insbesondere die Vielseitigkeit und die kompakten Abmessungen der Maschine gelobt werden.

Zwei 912FS unterstützen seit einigen Wochen den Ablauf auf den dechant – Baustellen. Die Zulassung der Maschine mit Volllast und 40 km/h auf der Straße fahren zu können war dabei nur ein wesentlicher Grund für die Entscheidung der Maschinen aus Weimar. 

In diesem Jahr ergänzt die Firma dechant die Dumperflotte um 2 weitere Maschinen des dänisch-deutschen Herstellers. Bei der Übergabe der Dumper der neuen 912FS-Baureihe im thüringischen Werk in Weimar, wo diese  bis hin zur eigengefertigten Kabine hergestellt werden, konnte der Regionale Verkaufsleiter, Mathias Hahn, trotz Corona in freudige und zufriedene Kundengesichter blicken. Günter Herold, der die Verantwortung für die Werkstatt hat und  Jan Herold, der aktuell die Ausbildung in der Werkstatt durchläuft, haben die Dumper-Fahrer Jens Scheller und den LKW-Fahrer Alexander Humbert samt eigenen LKW zum Abholen der Maschinen nach Weimar mitgebracht. Natürlich überzeugte sich die Besucherdelegation auch gleich von der hohen Fertigungsqualität im ehemals legendären Weimar-Werk des Ostens, das HYDREMA im Jahr 1996 als Eigentümer übernommen hat. Rund 170 Mitarbeiter haben hier vor der Corona-Krise in Doppelschichten und im Stahlbau sogar rund um die Uhr gearbeitet, denn die Fertigungstiefe bei HYDREMA ist sehr hoch. „In unserem Werk wird hochwertiger Schwedenstahl angeliefert, und dann gebrannt, gebogen und geschnitten, bis am Ende eine fertige Maschine herauskommt“, erzählt der Regionalleiter, Mathias Hahn, der seit einem Jahr bei HYDREMA in der Verantwortung für den Süd-Westen tätig ist. „Die wenigen Komponenten, die wir zukaufen, sind der Motor, der von der Firma CUMMINS geliefert wird, Pumpen aus dem Hause BOSCH-REXROTH, Getriebe von ZF und Achsen von CARRARO. Da alles bei HYDREMA immer sehr hochwertig ist, haben auch die Maschinen einen exzellenten Ruf im Markt. Die 912er Baureihe ist der einzige Dumper, der in Deutschland voll beladen mit 40 km/h über die Straße fahren darf und weltweit der meist gebaute Dumper in dieser Klasse.“ Einen ausführlichen Werksrundgang konnten die Besucher aufgrund COVID19 jedoch nicht durchlaufen und werden ihn zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. 

Bei der Übergabe der in dechant-Hausfarbe lackierten aber noch nicht endgültig beschrifteten neuen Maschinen in Weimar stehen mit Sicherheitsabstand zueinander von links nach rechts: Martin Schneider (Servicetechniker von HYDREMA), Mathias Hahn (Regionaler Verkaufsleiter, HYDREMA), Günter Herold (Werkstattleiter, dechant), Jens Scheller (Dumper-Fahrer, dechant), Alexander Humbert (LKW-Fahrer, dechant), Jan Herold (Auszubildender, dechant) 

Für Thomas Dechant, Geschäftsführer der dechant baumanagement gmbh, sind die Eigenschaften der Maschine auch die wesentlichen Gründe für die Entscheidung, denn die beiden Dumper gehen in den klassischen Baustelleneinsatz. „Es war bei weitem keine Preis-Entscheidung, aber wir wissen natürlich aus langjähriger Erfahrung, dass man bei HYDREMA hochwertig baut und schätzen insbesondere die Zuverlässigkeit“, erzählt der Unternehmer. „Die Tatsache, dass die Maschine mit voller Last auf der Straße mit 40 km/h gefahren werden darf und auch die klar positive Aussage meiner Fahrer waren für mich am Ende entscheidend.“

Martin Werthenbach, Vertriebsleiter für Deutschland, weiß aus vielen Gesprächen um die Dominanz des eigenen Produktes. „Einer unserer Händler, mit denen wir zusammenarbeiten, hat sich im Vorfeld ausgiebig erkundigt. Er hörte von seinem Kunden, dass der 912 der absolut beste Dumper auf dem gesamten Planeten ist und fragte mich, ob so eine Aussage nicht runter geht wie Öl. Ich musste aber darauf antworten, dass ich das immer wieder höre und aufpassen muss, dass ich nicht überheblich werde, wenn ich selber von unserem Produkt spreche. Aber Tatsache ist, dass sich die Investition in einen HYDREMA in vielerlei Hinsicht auszahlt. Unsere Maschinen werden gebaut für Unternehmer, die auch selber auf der Maschine sitzen, denn in Dänemark sind es oft kleine Unternehmen. Deshalb baut HYDREMA vollkommen gleichwertig in Bezug auf Qualität, Zuverlässigkeit, Leistung, Komfort und Sicherheit. Also immer absolut hochwertig und auch anders. Das beste Beispiel dafür ist der ganz neue 707 Dumper. Auch hier waren diese Eigenschaften gleichwertig bei der Konstruktion der Maschine berücksichtigt worden, weshalb wir einen 7-Tonnen-Dumper gebaut haben, der durch einen niedrigen Schwerpunkt und einen niedrigen Einstieg höchste Sicherheit für Mensch und Maschine im schweren Gelände bietet. Auch beim 912 sitzt der Fahrer nicht auf dem buchstäblichen hohen Ross, sondern in einer Kabine, wie sie sie sonst auch bei Großdumpern finden: mit stets freier Blickrichtung auf die Fahrstrecke. Die Maschine verfügt über einen so niedrigen Schwerpunkt, dass unsere Testfahrer in der Qualitätssicherung viel Spaß bei der Testfahrt um unser Firmengelände haben, weil sie mit voller Geschwindigkeit in die 90-Grad-Kurve gehen können. Einen 912-Dumper beim Fahren auf ebener Strecke umzukippen ist unmöglich. Und auch der unvergleichbar niedrige Bodendruck unserer Dumper ist im Markt ohne Konkurrenz. Mit HYDREMA arbeiten bedeutet, sich durch zahlreiche Alleinstellungsmerkmale der Maschinen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Das sind die Gründe, warum sich auch in Deutschland zunehmend mehr Unternehmer, wie Thomas Dechant, für HYDREMA entscheiden.“ 

 

 

Karte anzeigen ›

Händler suchen

Nach Standort

icon-pin Finde uns
icon-request Fordern Sie
icon-contact Kontakt
Rückruf
anfordern
icon-arrow-down

Haben Sie eine Frage über unsere Produkte oder Dienstleistungen? Oder möchten Sie von Ihrem lokalen Vertriebsmitarbeiter kontaktiert werden? Bitte füllen Sie das Formular aus.

Zentrale für Ersatzteile +49 3643-461400

Et-bestellung@hydrema.com Kromsdorfer Straße 18
D-99427 Weimar

Niederlassung Nord
Gewerbepark 5, 16833 Fehrbellin
+49 33932 - 5810

Niederlassung Mitte
Kromsdorfer Str. 18, 99427 Weimar
+49 3643 – 4610